img1
img2
img3
Mainzer Museumsnacht im Römisch-Germanischen Zentralmuseum (1./2. Juni 2007)

Am 1. und 2. Juni 2007 gestalteten unser Verein Bandkeramisches Aktionsmuseum e.V. und das Römisch-Germanische Zentralmuseum gemeinsam Aktionen zur Mainzer Museumsnacht 2007. Unter dem Motto „Archäologie erleben: Eine Nacht im Zeichen der Jungsteinzeit“ zeigten wir an sechs Ständen, wie die ersten Bauern in Deutschland von 7.500 Jahren lebten. Kleine und große Besucher konnten sowohl Techniken als auch Werkzeuge ausprobieren. Die ganze Nacht wurde Getreide gemörsert, geworfelt und gemahlen, Suppe gekocht und Fladen am Feuer gebacken, eine Eiche mit einem Knochenmeißel bearbeitet und Wolle gesponnen. Viel Spaß machte der Bau einer bandkeramischen Hauswand, bei der erst ein Weidenrutengeflecht angelegt und dann mit viel Lehm verstrichen wurde. Am Tag vor der Museumsnacht hatten schon Schulklassen die Gelegenheit, eine Reise in die Jungsteinzeit zu machen. Durch ein Kombinationsangebot von Führung und Mitmachaktionen wurden einzelne Aspekte und Gegenstände aus der Jungsteinzeit erlebbar. So hatten die Schüler Gelegenheit, das Bogenschießen auszuprobieren und Musik zu machen. Die Mainzer Museumsnacht klang gemütlich im Hof des Kurfürstlichen Schlosses aus.

BildBildBildBildBildBild