img1
img2
img3
Jahrmarkt in Schwanfeld (25. August 2013)

Zum diesjährigen Jahrmarkt fuhren drei Mitglieder unseres Vereins nach Schwanfeld, um dort die Nahrungsmittelverarbeitung und Ernährung in der Jungsteinzeit vorzuführen. Trotz ergiebigen Landregens an diesem Tag ließen sich die Besucher nicht davon abhalten, wieder zahlreich in die Hofreite und die Museumsscheune des Schwanfelder Bandkeramikmuseums zu kommen, wo wir unsere Stände aufgebaut hatten. Im Gebäude zeigten wir die Getreideverarbeitung und Kinder wie Erwachsene hatten hier die Möglichkeit, selbst einmal auf bandkeramische Art Getreidekörner im Holzmörser zu entspelzen, in der Worfelwanne zu sieben und schließlich auf der Schiebemühle zu Mehl zu mahlen.

Im Hof entfachten wir ein angenehm wärmendes Feuer und kochten darauf im bandkeramischen Kumpf einen nahrhaften Getreide-Linseneintopf, von dem wir den Besuchern Kostproben anboten; Fleisch, Gemüse und Kräuter für die Würze schnitten wir mit Feuersteinklingen klein. Daneben zeigten wir einige Tongefäß-Nachbildungen, führten steinzeitliches Töpfern vor und boten Kindern die Gelegenheit, selber kleine Gefäße und Löffel zu töpfern und sich so ein kleines Andenken mit nach Hause zu nehmen.