img1
img2
img3
Jahrmarkt in Schwanfeld (24. August 2014)

Auch dieses Jahr nutzten wir das traumhafte Spätsommerwetter, um den Bewohnern des „ältesten Dorfes Deutschlands“ das Leben der Menschen in der Jungsteinzeit näher zu bringen.

Während auf einem Stand vor dem neu erbauten Bandkeramik Museum verschiedene Keramikformen ausgestellt wurden, kam man am Stand zum Thema „Ernährung in der Steinzeit“ kaum hinterher mit Brot backen auf der Schieferplatte. Besonders das süße Fladenbrot mit Nüssen und Honig erfreute sich bei den jungen Marktbesuchen äußerster Beliebtheit und auch der im Kumpf gekochte Linseneintopf wurde restlos leer probiert.

Das im Vergleich zum Vorjahr wunderschöne Wetter zog zahlreiche Besucher an, die allesamt äußerst wissbegierig waren und den Markt in diesem Jahr für uns zu einem wunderschönen Ereignis machten.