img1
img2
img3
Vielversprechende Bogenschützen-Talente auf dem Markt in Schwanfeld (23. August 2015)

Auch an diesem Sonntag Ende August waren wir wieder zu Gast auf dem Markt im „ältesten Dorf Deutschlands“, in Schwanfeld, und zum Glück war uns auch dieses Mal das Wetter bis kurz nach der Abfahrt wohlgesonnen.

Zwei Vereinsmitglieder hatten sich für diesen Markt überlegt, neben jungsteinzeitlichem Kochen auf offenem Feuer auch einen Stand mit Bogenschießen zu betreuen. An diesem herrschte den gesamten Nachmittag über sehr großer Andrang und man kam kaum dazu, den im Kumpf gekochten Hirsebrei mit Wurzelgemüse und das in Speck eingewickelte Fleisch zu probieren. Manche Kinder wollten den Stand am liebsten gar nicht mehr verlassen, viele Eltern sahen sich mit einem „Bekomme ich auch einen Bogen geschenkt?“ konfrontiert. Dabei kamen wir in Kontakt mit einigen teilweise sehr jungen Mitgliedern des Schwanfelder Schützenvereins, von denen wir noch einiges lernen konnten - auch wenn sich diese erst einmal erstaunt über die Bauart des neolithischen Bogens zeigten.