img1
img2
img3
Ferienspiele in Dreieich (18.–22. Juli 2016)

In der ersten Woche der Sommerferien waren wir wieder bei den Dreieichhörnchen zu Gast. Viel handwerklicher Einsatz, Geduld und Geschick waren gefragt, wenn es um das Herstellen von Feuersteinmessern, Knochennadeln, Schmuck, Kleidung und neuer bandkeramischer Gefäße ging. Da wurde mit viel Geduld geschliffen, gebohrt, geformt und gefärbt. Der von uns vor über 10 Jahre gebaute jungsteinzeitliche Lehmofen wurde repariert und ein neuer Kochtopf (bandkeramisch: "Kumpf") eingebrannt, der eines Tages den 12 Jahre alten, noch funktionstüchtigen Topf ersetzen wird. Täglich wurden Speisen zubereitet, gerne Teigwaren und die mit Feuersteinmessern geschnippelten Fleischstücke, die in Kohl-, Rhabarber- und Meerrettich-Blätter eingerollt zusammen mit dem Gemüse im offenen Feuer garten.
Ein Nachmittag war dem Bogenschießen gewidmet, das bei kleinen und großen Kindern viel Anklang fand. Nach gründlicher Vorbereitung in Sachen Gefahren und Verhalten am Schießstand verlief der Nachmittag diszipliniert und ohne große Ermahnungen.