img1
img2
img3
Kultur fördert Natur? (12. Juni 2019)
Unter ungewohnten Bedingungen - strömendem Regen während der gesamten Veranstaltung - fand am 12. 6. der jährliche Aktionstag "Kultur fördert Natur?" für Schüler der Oberstufe unter Leitung der Senckenberg-Gesellschaft für Naturforschung statt. Wie schon im Vorjahr fand die Veranstaltung im Nordpark Frankfurt-Bonames und teilweise im Naturschutzgebiet "Nidda-Altarm" statt. Entlang eines Rundweges lernten die Schülergruppen einiges über naturkundliche, ökologische und Umweltschutzfragen im Frankfurter Stadtgebiet.
Auch das Bandkeramische Aktionsmuseum war mit einem Mitglied vertreten und zeigte den Jugendlichen, wie die ersten steinzeitlichen Bauern in eine unberührte Waldlandschaft vordrangen und begannen, diese durch Rodungen, Hausbau, Ackerbau und Viehzucht zu verändern und zu gestalten. Als Beispiele für ihre materielle Kultur zeigten wir zahlreiche Repliken, wie z. B. eine nachgebildete Steinaxt und Sichel, Feuersteinklingen, Keramik und verschiedene getrocknete Feldfrüchte. Infolge des schlechten Wetters kamen weniger, aber erfreulich interessierte Jugendliche an unserem Stand vorbei und stellten nach dem kurzen Vortrag auch Fragen zu einzelnen Aspekten der Jungsteinzeit.
Foto: Tränkner, Senckenberg